Balvenie 18yo (Classic, 1989)

Oct 11th, 2018 | By | Category: Verkostungen
Single Malt Whisky Balvenie 18yo, Classic, 1989

Name Balvenie Classic (‘Tennisschläger’)
Alter 18 Jahre (abgefüllt 1989)
Alkohol 43 %
Abfüller Balvenie
Lagerung Bourbonfässer, Sherryfass (nur untypischer Einfluss)
Sonstiges Nicht kühlgefiltert, kein Farbstoff
Region Speyside
Kategorie Lustigmacher

Farbe Etwas dunklerer Bernstein mit einem leichten Rostton
Geruch Vanille, Anflug von Amaretto, Orangenschale, ein wenig Würze und trockenes Holz, mineralisch-salzig, leicht moderig, altes Nadelholz, ein Krümel Brühwürfel, deutlich mehr Würze nun, Zitronensaft im Hintergrund, helle frische Rosinen, kommt da auch Sherry durch (?), alte Zigarrenschachtel, etwas Leder und Tabak, krautige Würze (u.a. Maggikraut) und immer noch Holz
Geschmack Honig, Honig, Honig und etwas Holz, weich, kaum Frucht (wenn, dann reif und süß), Alkohol mehr prickelnd als brennend, ein wenig Zitronenlimonade, wird leicht trockener und bekommt mehr Holz, etwas fruchtige Bitterkeit, aber immer noch süßlich und weich
Finish Mittellang, Malz mit Röstnoten, trocken-bissige Bitterkeit, Kaffeebohnen und sehr dunkler Earl Grey, Lakritz, leichte ätherische Note, später ein wenig fruchtige Frische neben der Bitterkeit

Aromen Frucht Getreide Süße Holz Würze Alkohol Rauch

Mein Fazit Dieser Dram braucht erst einmal Zeit zum Atmen, sonst passiert in der Nase kaum etwas. Was dann kommt, hat mit Sicherheit länger als 18 Jahre in Bourbonfässern verbracht und bestimmt auch etwas Zeit in ehemaligen Sherryfässern. Geprägt wird dieser Single Malt schlussendlich jedoch von Würze und Holz. Für meinen Geschmack auch zu sehr, da er dadurch auf Dauer recht eintönig wirkt. Aber es schmeckt schon irgendwie nach einem klassischen Whisky alter Bauart. Und wäre die Bitterkeit zum Ende hin nicht so dominierend geworden, hätte ich sicher mehr Gefallen an diesem Tropfen gefunden.

Tags: , ,

Leave a Comment

*