Caperdonich 39yo (Cadenhead, 175th anniversary, 1977)

Aug 23rd, 2017 | By | Category: Verkostungen
Single Malt Whisky Caperdonich 39yo, Cadenhead, 175th anniversary, 1977

Name Caperdonich
Alter 39 Jahre (1977/2017)
Alkohol 50,4 %
Abfüller Cadenhead (175th anniversary)
Lagerung Sherry Butt
Sonstiges Nicht kühlgefiltert, kein Farbstoff
Region Speyside
Kategorie Handwerkskunst

Farbe Gut gezogener Rooibos-Tee mit Hang zu Cola (toller Rotstich)
Geruch Milder Sherry, süßes Marzipan, Pflaumenkompott, früh mit altem Holz, ein paar Datteln, Möbelpolitur, dahinter Butterstreusel mit Vanillezucker, (über)reife Mango und süßer Apfel, dann wieder alte Aromen (Leder, Papier, Opas Zigarrenkiste mit Inhalt), würzig-süßer Honig, Heuspuren, ein klein wenig alkoholisch brennend
Geschmack Sanfter Sherry, Rosinen, Karamell, süß und frisch, dann kommt Würze und der Alkohol brennt etwas, schwarzer Tee (ohne Bitterkeit), ein wenig harziges Holz, wird etwas trockener, mehr Holz ohne mehr Harz, ziemlich mundfüllend und ölig, zugleich frisch und pfeffrig, sanfte Bitterkeit (vom Tee), ein wenig Zitrus, Pflaumenschnaps und immer noch cremig-süßer Sherry
Finish Recht lang, erst süßer dann würzigerer Sherry, wässriger Tee (nicht negativ!), dominanter werdendes After Eight mit dunkler Schokolade und Minze, Sherry macht sich dünner, Röstaromen aber kaum Bitterkeit, weinige Tannine, behält lange seine Frische

Aromen Frucht Getreide Süße Holz Würze Alkohol Rauch

Mein Fazit Im Internet habe ich das Attribut “hedonistische Sherrytunte” für diesen Dram gelesen. Mensch, Volker… aber eigentlich hast du recht, dieser Dram macht schon Spaß. Vor allem aber, weil er sein Alter von der positiven Seite zeigt: mit äußerst begrenzter Bitterkeit, dafür aber mit frischer Würze und eben viel Alter. Die süßen und meist milden Sherryaromen passen da richtig gut rein. Eigentlich schmeckt er einfach nur so wie er aussieht – warm und rot. Und wenn er nicht so teuer wäre, würde ich sogar sehr oft was davon trinken. Zu einem Gottesgeschenk schafft er es nicht ganz (er ist doch etwas zu “gefällig”), aber er ist richtig, richtig lecker für so einen alten Sherrytropfen.

Tags: , ,

Leave a Comment

*