Ledaig 10yo (Creative Whisky Company, 2005, Cask 12)

Mar 23rd, 2017 | By | Category: Verkostungen
Single Malt Whisky Ledaig 10yo, Creative Whisky Company, 2005, Cask 12

Name Ledaig
Alter 10 Jahre (2005/2016)
Alkohol 56,6 %
Abfüller Creative Whisky Company (Exclusive Malts)
Fassnummer 12
Lagerung Bourbon Hogshead
Sonstiges Nicht kühlgefiltert, kein Farbstoff
Region Islands (Isle of Mull)
Kategorie Lustigmacher

Farbe Gold
Geruch Rauchig-süß, Lagerfeuer-Barbeque, gegrillte Marinade, süße reife Früchte (Mango, Orange), Karamell, Salz, etwas Tannengrün, kalte Asche, ein paar Butterkekskrümel, alte Bücher, Wäschekorb, alles unterlegt von einer gewissen Süße
Geschmack Fruchtig-salzig, das Salz gesellt sich sehr schnell zur süßlich-prickelnden Frucht, es wird intensiv und es bleibt sehr lange, dazu etwas Honig, Baileys, kaum noch Rauch, durch die Süße nur sanft brennender Alkohol, etwas trockenes Holz, keine Bitterkeit
Finish Mittellang, zunächst trocken-würzig, malzig, salzig, leichte holzige Bitterkeit, dunkle Schokolade, Rosinen und etwas Fruchtsüße, Rauch, metallisch, ein wenig Eukalyptus, weniger trocken als zuvor, nun eher getreidig

Aromen Frucht Getreide Süße Holz Würze Alkohol Rauch

Mein Urteil Diesen Dram würde ich mit seinen Grundzügen als recht typischen Vertreter der Brennerei (= Marke) einstufen. Mit einer Besonderheit: das unglaublich präsente Salz im Mund. Für mich gehören zwar Süße, Rauch und Salz genauso in die Whiskys dieser Brennerei wie die Hefe zur Maische, aber die Menge des Salzes ist schon ungewöhnlich. Nicht störend, eher sehr interessant. Dazu kommt die Süße, die sich eigentlich sehr gut gegen ebendieses Salz und den Alkohol behaupten kann. In der Nase passiert hingegen nicht sehr viel (unerwartetes). Der Abgang nimmt ein paar Wendungen, die überraschend waren, aber bringt auch nicht viel Neues. Insgesamt halte ich diesen Single Malt für einen interessanten Entdeckungsdram, allerdings ohne große Vielfalt oder Überzeugungskraft.

Tags: , ,

Leave a Comment

*