Longmorn 20yo (Whiskybroker, 1992, Cask 71756)

Jun 13th, 2015 | By | Category: Verkostungen
Single Malt Whisky Longmorn 20yo, Whiskybroker, 1992, Cask 71756

Name Longmorn
Alter 20 Jahre (1992/2013)
Alkohol 55,5 %
Abfüller Whiskybroker
Fassnummer 71756
Lagerung Sherryfass (Hogshead)
Sonstiges Nicht kühlgefiltert, kein Farbstoff
Region Speyside
Kategorie Colamischung
 
Farbe Bernsteinfarbener Rooibostee
Geruch Fruchtig-würzig, frische säuerliche Zitrusfrüchte, etwas angebranntes Karamell, Marzipan, ein wenig Haarspray, leichte Bitterkeit, angedeutete Sherrynoten, Trockenfrüchte in Müsli
Geschmack Sherry-fruchtig-frisch, weiche Cremigkeit, wieder das Müsli, dann lebendigere Ahoi-Brause (Zitrone), Zartbitterschokolade, kaum Alkohol
Finish Mittellang, Malz, Pflaumenmus, Pfefferminz, wieder Zartbitterschokolade, jetzt ein wenig brennend, etwas angebranntes Toast mit Ahornsirup, Bitterkeit nun aus Frucht (Grapefrucht)
Im Detail Fruchtig schon, aber nicht unbedingt fruchtig-gut
Für die Menge recht sanft
Kommt erst im Abgang
Ein klein wenig Süße im Mund
Bitterlich unholzig
Der Dominator, aber wie bei der Frucht nicht wirklich angenehm
Angebrannte Aromen als Rauch… naja, ok, für die Statistik
Mein Urteil Eigentlich schätze ich die Abfüllungen dieser Brennerei sehr, aber irgendwie kann ich mit diesem Dram nicht viel anfangen. Der Sherry steht im Schatten des Eichenholzfasses, das wiederum kein Holz sondern scheinbar (fast) nur Bitterstoffe an den Whisky abgegeben hat. Der Höhepunkt war noch der Mund, der mir allerdings auch keine wirklich ausdrucksstarke und angenehme Aromen präsentieren kann. Es scheint also zu stimmen, dass nur sauer lustig macht – bitter macht mich in diesem Fall eher sauer.
Tags: , ,

Leave a Comment

*