Teaninich 40yo (Whisky Agency, Faces, 1973)

Aug 15th, 2017 | By | Category: Verkostungen
Single Malt Whisky Teaninich 40yo, Whisky Agency, Faces, 1973

Name Teaninich
Alter 40 Jahre (1973/2013)
Alkohol 42 %
Abfüller The Whisky Agency (Faces)
Lagerung Refill Sherry Cask
Sonstiges Nicht kühlgefiltert, kein Farbstoff
Region Highlands
Kategorie Handwerkskunst

Farbe Bernstein
Geruch Nektarine (richtig viel davon), frische Mango, Stachelbeere, grüne Bananenschale, wird erst säuerlicher und geht dann wieder den Weg zu reiferen Südfrüchten (Passion, Mango), dazu ein wenig Vanille und aufkommendes frisches Holz, in Rum eingelegte Rosinen (ohne Alkoholnote), das Holz wird älter (Stichwort Schrankwand), Buttercreme, immer noch viel Frucht
Geschmack Rund und weich, weit weniger Frucht als in der Nase, dafür mehr Süße, Honig (und noch ein paar reife Fruchtstücke), hier mehr Alkohol (aber nur leicht brennend), Menthol und würziges Holz, etwas schwarzer Tee, ein paar Paranüsse, irgendwo auch Röstaromen, später etwas trockene Bitterkeit zusammen mit der Süße
Finish Recht lang, süßes Malz, direkt trockener werdend, würziges Holz, ein Hauch von Rauch, Getreide, Menthol, Ingwer, frische Schärfe, wieder süßliche Noten, sanfter holzig-mentholiger Ausklang

Aromen Frucht Getreide Süße Holz Würze Alkohol Rauch

Mein Fazit So geht Jahrzehnte lange Fasslagerung mit Sherry! Der Sherry beeinflusst ohne zu dominieren. Das Holz begleitet ohne zu beherrschen. Kaum Bitterkeit, dafür viel Frucht (vor allem in der Nase) und Süße (vor allem im Mund). Das ist eine wirklich gelungene Mischung der verschiedenen Elemente. Sehr ausgeglichen und dennoch spannend, weil nicht alle Aromen aus dem Glas stürmen, sondern brav aufeinander warten und dann gemütlich miteinander klönen. Insbesondere die Frische im Abgang ist eine schöne Abwechslung zu vielen anderen lang gelagerten Malts. Insgesamt ist der Dram nur knapp am Gottesgeschenk vorbei geschrammt, weil mir die Nase ein wenig zu eintönig ist.

Tags: , , ,

Leave a Comment

*