Bewertetes

Wie ich schon eingangs angedeutet habe, werde ich Whiskys nicht in herkömmliche Schubladen stecken. Wenn Whiskypäpste wie Michael Jackson oder Jim Murray Whiskys auf einer Skala von 0 bis 100 bewerten, jedoch wohl nie weniger als 50 Punkte vergeben haben, stimmt mich das nachdenklich. Daher werde ich versuchen Whiskys so zu bewerten, dass auch meine volle Bewertungsskala abgedeckt wird:

Eine detaillierte Beschreibung der verkosteten Whiskys erfolgt anhand der folgenden Attribute in fünf Stufen, ausgedrückt durch die Anzahl der jeweiligen Symbole von 1 (schwach) bis 5 (stark):

         Frucht (Traube, Apfel, Zitrone, Orange)
         Alkohol (einschnürend, stechend, ölig, medizinisch)
         Getreide (Gerste, Malz, Brot, Mehl)
         Süße (Schokolade, Honig, Karamell, Sherry)
         Holz (Eiche, Leinen, Fass, Nuss)
         Würze (Zimt, Pfeffer, Salz, Kaffee)
         Rauch (Torf, Teer, Tabak, Schinken)