Herkunft

Scotch steht als Oberbegriff für alle Whiskys, die in Schottland produziert werden. Der Begriff ist wegen seiner eindeutigen Herkunft genauso geschützt wie beispielsweise Champagner oder Parmaschinken.

Irish Whiskey kommt immer aus Irland.

Canadian ist natürlich kanadischer Whisky, meist als Blend aus Rye und Grain aus ungemälztem Weizen oder Mais. Es gibt aber auch Varianten (sogenannte Straight Whiskys), die nur aus Rye bzw. Bourbon hergestellt werden. Die Mindestlagerzeit in Holzfässern beträgt 4 Jahre.

American Whiskey stammt entsprechend immer aus den USA.

Tennessee ist ein American Whiskey und stammt aus… Tennessee. Er besteht zu mindestens 51% aus Mais und zu mindestens 20 % aus Roggen, Weizen oder Gerste.

Kentucky ist ebenfalls ein American Whiskey, diesmal aus dem Bundesstaat Kentucky. 90% des weltweit konsumierten Bourbon kommt hier her.