Glendronach 23yo (Cask 5470, 1989)

Jun 9th, 2020 | By | Category: Verkostungen
Single Malt Whisky Glendronach 23yo, Cask 5470, 1989

Name Glendronach (Batch 9)
Alter 23 Jahre (1989/2013)
Alkohol 49,2 %
Abfüller Glendronach
Fassnummer 5470
Lagerung PX Sherry Puncheon
Sonstiges Nicht kühlgefiltert, kein Farbstoff
Region Highlands
WB-ID 50498
Kategorie Handwerkskunst

Farbe Rostiges Braun
Geruch Rosinen, dunkler Rum, Vanille, Sauerkirschen, etwas salziger Rauch, helle Trauben, dann (sehr) süßer Sherry, mehr Vanille, Gebäck, Rauch und Salz sind fast raus, ein kleines Stück Räucherschinken ist es jetzt eher, Spuren von Orangenschale, sonst kaum Frucht, immer noch recht süß, trockenes Holz und alte Bücher, noch mehr Vanille und noch ein wenig (süßer) Sherry
Geschmack Weich, rund, sanfter Sherry, Karamell, sehr ölig und süß, Alkohol kommt nur sehr langsam durch, leicht harziges Holz, Earl Grey, ziemlich scharf von Alkohol, nussig, nur wenig Bitterkeit, trockeneres Holz, ein wenig Sherrysüße
Finish Recht kurz, süßes Malz und Karamell, Sherry, Röstaromen, jetzt bitterer mit Nüssen (dunkle Nussschokolade), leicht gezuckerter Milchkaffee, trocken mit einem Hauch von Menthol, später eher Milchschokolade

Aromen Frucht Getreide Süße Holz Würze Alkohol Rauch

Mein Fazit Große Flasche weg geschickt, kleine Flasche wieder bekommen. Man könnte meinen, dass ich hier irgendwas falsch gemacht habe… aber nein, mit Sicherheit nicht. Die große Flasche ging an jemanden, dem dieser Dram viel bedeutete. Naja, nicht unbedingt genau diese Abfüllung, aber Brennerei und geschichtlicher Hintergrund passen sehr gut. Und die große Flasche ging an jemanden, der sie sich verdient hatte. Das Sample war sein Dankeschön an mich.

Mir hat das Dankeschön gut geschmeckt. Dem Große-Flasche-Empfänger mittlerweile ja endlich auch… was mich sehr freut 🙂

Die Nase ist wirklich gelungen, mit all den Aromen, die nach und nach auftauchen und sehr gut zueinander passen. Viel Abwechslung, viel Tiefe und sehr verführerisch. Der Mund beginnt unglaublich weich und die anfängliche Süße bleibt ziemlich lange. Im Vergleich zum Alkohol, der nach etwas Zeit gut durchschlägt, hält das aufkommende Holz sich vornehm zurück, wirkt aber dennoch sehr präsent. Der Abgang ist dann sehr, na, nennen wir es einmal ausgewogen. Wäre der Alkohol im Mund nicht so kräftig und der Abgang etwas intensiver (= länger), hätte das ein richtig leckerer Sherry-Whisky werden können. Eben ohne zu viel Sherry und noch mit ausreichend Whisky.

Tags: ,

One Comment to “Glendronach 23yo (Cask 5470, 1989)”

  1. Uwe Teich says:

    Was für eine wundervolle Beschreibung zu einem wundervollen Whisky – einem großartigen und in Ehren gehaltenen Geschenk!

Leave a Comment

*