Caol Ila 25yo (ca. 2018)

Single Malt Whisky Caol Ila 25yo, ca. 2018

Name Caol Ila
Alter 25 Jahre (abgefüllt ca. 2018)
Alkohol 43 %
Abfüller Caol Ila
Lagerung Bourbon, Sherryfässer
Sonstiges Kühlgefiltert, mit Farbstoff
Region Islay
WB-ID 109913
Kategorie Lustigmacher

Farbe Goldener Apfelsaft
Geruch Südfrucht, ein wenig Salz, leicht moderig, feuchter Rauch, nass-lauer Blumenkohl, trockenes Nadelholz, der Rauch wird trockener und salziger, etwas metallisch, das moderige ist verschwunden, staubiger als zuvor, Pflanzengrün (Tomate?), ein paar Lederstücke, fruchtlos
Geschmack Süß, rauchig, cremig, etwas Karamell, kaum Frucht, ein wenig adstringierend, kaum Holz, Salz, Zuckersüße hinten im Mund(?!), gut gezogener schwarzer Tee, es bleibt süßer Rauch und etwas Salz
Finish Recht lang, süßes Malz, kurzer Einschub von Bitterem, Karamell, recht trocken, weicher Rauch, etwas Salz, Bitterkeit von schwarzem Tee und von Pflanzen, ein Hauch von Minze

Aromen Frucht Getreide Süße Holz Würze Alkohol Rauch

Mein Fazit Diesen Dram hatte ich vor über 7 Jahren schon einmal an gleicher Stelle verkostet… wie sich Geschmack und Single Malt doch ändern. Davon abgesehen wollte ich aber schauen, ob dieser dem Ben Bracken ähnelt, den ich gestern im Glas hatte. Ja, das tut er. Aber ich bin weit davon entfernt zu behaupten, dass diese beiden Malts aus der gleichen Brennerei stammen müssen. Sie könnten es, aber sicher ist anders. Dieser hier hat mehr direkten Rauch, (noch) mehr Salz, weniger Stallgestank (ist ’nur‘ etwas moderig), genauso wenig Frucht und ist insgesamt stimmiger und runder als der Ben Bracken. Allenfalls das Grundgerüst ist gleich – klar, beide sind bekömmliche Drams von Islay. Müsste ich wählen, würde ich trotz des nahezu doppelten Preises diesen Dram hier wählen. Und dann etwas sparsamer damit umgehen.

Schreib, was du zum Thema denkst.