Longrow CV (ca. 2012)

Jan 29th, 2015 | By | Category: Verkostungen
Single Malt Whisky Longrow CV

Name Longrow CV
Alter unbekannt (Gerüchte nennen 6 bis 14 Jahre)
Alkohol 46 %
Abfüller Longrow
Lagerung Bourbonfässer, Sherryfässer, Rumfässer
Sonstiges Nicht kühlgefiltert, keine Farbstoffe
Region Campbeltown
Kategorie Lustigmacher
 
Farbe Glänzendes Gold mit leichtem Zinnobereinschlag
Geruch Würzig-fruchtig, mineralisch, erdig, rauchig, mit vielen reifen aber auch frischen Zitrusfrüchten (Aprikose, Melone, Papaya, Zitrone), später auch mit ein paar eingelegten Pflaumen und etwas Mandellikör
Geschmack Fruchtig-cremig, zunächst mild aber gehaltvoll, gar leicht süßlich, Rosinenbrot, weinig-fruchtige Sherryaromen, nicht mehr so viel Rauch, erst spät mit deutlicher Schärfe
Finish Mittellang, würziges Malz, wieder süßes Brot, weicher Rauch, Rotwein, recht viel Menthol, die Schärfe bleibt (auch mit Ingwer), leicht trockene Bitterkeit, bleibt irgendwie dezent rauchig-holzig
Im Detail Wunderbare Früchte in der Nase für einen (jungen?) Dram ohne Alter
Eventuell ein wenig zu medizinisch
Mit Malz und (süßem) Brot
In der Nase noch eher muffig wirkend, gibt es ab dem Mund mehr reine Süße
Kommt wirklich erst ganz spät und leicht durch
Diverse, sehr variierende Würznoten
In der Nase noch mitbestimmend, danach nachlassend
Mein Urteil In der Grundkomposition ähnelt diese Abfüllung dem Longrow 14yo schon ein wenig. Und doch gibt es in der Tiefe etliche Unterschiede, die für diese Abfüllung zwar ok sind, aber eben nicht an den (wahrscheinlich) älteren Bruder heranreichen. Die Nase ist sicher der Höhepunkt mit gewichtigen und markanten Aromen. Doch danach verliert sich das Durchsetzungsvermögen ein wenig und die Aromenintensität ebbt ab. Auch wenn es am Ende etwas unstimmig wirkt, ist (= war) das aber ein richtig guter Dram.
Tags: ,

Leave a Comment

*