Bowmore 7yo – Sherriff’s

Name Bowmore – Sherriff’s Single Malt Whisky Bowmore 7yo Sherriff's
Alter 7 Jahre (abgefüllt 1960er)
Alkohol 43 %
Abfüller Bowmore
Lagerung Bourbon
Sonstiges Nicht kühlgefiltert, kein Farbstoff
Region Islay
WB-ID 15473
Kategorie Lustigmacher

Farbe Bernstein
Geruch Süße exotischer Früchte, staubiges Papier, Holz, leicht brennender Alkohol, Meeresbrise, die Frucht bleibt süß wird aber zitrussiger, dahinter ziemlich schüchtern, Eichenholzmöbel, ein wenig Honig und Vanille, weiterhin altes Papier und eine gute Brise Salzwasser, später ein Hauch von flüchtig-trockenem Rauch (oder ist es nur Staub von alten Büchern?), etwas BBQ-artiges (ohne Rauch) und ein paar Kräuterspuren, immer noch Frucht (aber weniger) und Holz
Geschmack Weich, süß, Honig, trockenes Holz, alkoholfrei, Salz und jetzt auch Rauch, fruchtig-nussige Bitterkeit, etwas Lakritz und Earl Grey, süße Orange und Pfirsich, Zucker, irgendwie spritzig (wenn auch verhalten)
Finish Mittellang, kurze Exotenfrucht, Honig, Holz, Eukalyptus, Minze, trocken, Pfeffer, ein wenig trockener Rauch, Zitrus, Graubrot mit Mehl drauf, leicht säuerlich

Aromen Frucht Getreide Süße Holz Würze Alkohol Rauch

Mein Fazit Da bin ich aber mal enttäuscht, speziell von der Nase… warum ich den Dram auch nur als (freilich überdurchschnittlichen) Lustigmacher sehe. In der Nase ist ja alles prima süß und salzig und holzig und alles, aber sie sehr verschlossen und beschränkt sich im Wesentlichen auf diese Aromen. Das ist keinesfalls schlecht, nur eben nicht genug für einen Dram mit diesem Ruf (WB-Wertung zu schreibender Stunde: 93,54). Ich kann mir nur vorstellen, dass der Dram in seiner Sampleflasche gelitten hat oder die Originalflasche zu lange offen war. Das wäre bei dem hohen dafür bezahlten Preis wirklich sehr schade. Ach so: Mund und Abgang sind aller Ehren wert, wenngleich ebenso wenig das Aushängeschild für Vielseitigkeit oder Kraft wie die Nase.

Schreib, was du zum Thema denkst.