Ardbeg Uigeadail (2014)

Single Malt Whisky Ardbeg Uigeadail, 2014

Name Ardbeg Uigeadail
Alter unbekannt (abgefüllt 2014)
Alkohol 54,2 %
Abfüller Ardbeg
Lagerung Bourbonfässer, Sherryfässer
Sonstiges Nicht kühlgefiltert, kein Farbstoff
Region Isle of Islay
Kategorie Handwerkskunst
 
Farbe Kupferner Bernstein
Geruch Würzig-fruchtig, nicht so intensiver Rauch wie erwartet, eher feuchter Wald und sehr reife exotische Früchte, dazu Honig, Rosinen, altes Leder und ein klein wenig Kernseife
Geschmack Würzig-rauchig, Karamell und Honig zu Beginn, kräftig-fleischiger Rauch, etwas süß-salziges Lakritz, ätherische Aromen, kräftige Chilischärfe
Finish Mittellang, der Rauch lässt schnell wieder nach zugunsten von Malz und Rosinenstuten, die reifen Früchte kommen kurz zurück, Kakao, nur leicht ätherisch, etwas trockene Bitterkeit, süße Früchte nur noch auf den Lippen
Im Detail Früchte geben mehr Süße als Frucht
Beherrscht sich recht gut, nur leichte Schärfe
Brot und Malz speziell im Abgang
Speziell durch die Früchte in der Nase aktiviert
Kaum Holz, mehr Würze
Viele Würzaromen, aber sehr gut mit allem anderen harmonierend
Viel weniger als erwartet, aber doch deutlich genung
Mein Urteil Diese Abfüllung hat vieles, insbesondere Harmonie. Leider fehlt mir der (direkte) Vergleich zu anderen Batches der vergangenen Jahre. Gerne hätte ich hier die häufig gelobten Jahrgängen 2009 und 2010 probiert. Aber ok, ich gebe mich für heute auch gerne mit 2014 zufrieden. Der Dram ist vielfältig und recht direkt, versteckt wenig und kommt schnell zum Punkt. Zudem entwickelt er neue Facetten während der gesamten Verkostung, die im Verlauf stimmig sind und gut zueinander passen. Dennoch fehlt mir das gewisse Etwas, das einen wie der Corryvreckan in seinen Bann zieht.

Schreib, was du zum Thema denkst.