Caperdonich 34yo (Duncan Taylor, Peerless, 1968/2003, Cask 3568)

Apr 26th, 2015 | By | Category: Verkostungen
Single Malt Whisky Caperdonich 34yo, Duncan Taylor, Peerless, 1968/2003, Cask 3568

Name Caperdonich
Alter 34 Jahre (1968/2003)
Alkohol 41,8 %
Abfüller Duncan Taylor (Peerless)
Fassnummer 3568
Lagerung Eichenholz
Sonstiges Nicht kühlgefiltert, kein Farbstoff
Region Speyside
Kategorie Lustigmacher
 
Farbe Stroh und Gelbgold (mehr Gelb als Gold)
Geruch Würzig, harziges Nadelholz, ein wenig Heu und Maggikraut, etwas Vanille und mentholische Frische, dahinter ein paar reife Südfrüchte (Ananas, Papaya) und Weintrauben, sanftes Karamell und Lakritz, leicht alkoholisch stechend (fast wie Haarspray), es scheint ein Hauch von Rauch in der Luft zu liegen
Geschmack Fruchtig-süß zu Beginn, fast zu dünn und nahezu lieblich, dann ein paar Magenbitterkräuter und Zitrusfrische, später eher herber und stechend (zu lang gezogener schwarzer Tee und unreife Stachelbeere), wieder dieser unscheinbare Rauch
Finish Recht kurz, Mischung aus Süße und Kräutern, dann bitterer mit Kaffee und Mandeln, ätherische Frische, schließt mit etwas Holz und ein paar reifen Früchten
Im Detail Vorwiegend im Mund anzutreffen
Die Nase bekommt einen nachteiligen Eindruck
Könnte aus was-weiß-ich-was hergestellt sein
Sehr süß im Mund und auch einleitend um Abgang
Beginnt mit Holz und schließt mit Holz
Kräftige Würzaromen, häufig sehr dominant
Ich könnte mich täuschen, meine aber, dass hier auch Rauch drin ist
Mein Urteil Wenn ich das Etikett dieser Abfüllung nicht kennen würde, würde ich hier auch auf einen jungen Single Malt beispielsweise aus frischen europäischen Eichenholzfässern mit einem kurzen Finish in irgendwas Süßem tippen können. Nur sehr wenig deutet auf die lange Lagerung hin. Und fast genauso wenig deutet darauf hin, dass dieser Dram noch vor meiner Geburt gebrannt wurde. Nichts schweres, Tiefe nur in der Nase, überflüssige Würze, das ist alles ein wenig enttäuschend – bei Kenntnis des Etiketts, wohlgemerkt. Ansonsten ist das schon ein ganz vernünftiger Tropfen, nur eben nicht für das Attribut ‘peerless’.
Tags: , , , ,

Leave a Comment

*