Mackmyra Brukswhisky

Mackmyra Brukswhisky

Name Mackmyra Brukswhisky
Alter nicht angegeben
Alkohol 41,4 %
Abfüller Mackmyra
Lagerung Amerikanische Eiche, Sherry, schwedische Eiche
Sonstiges Nicht kühlgefiltert, keine Farbstoffe
Region Schweden
Kategorie Colamischung
 
Farbe Weißwein, ziemlich hell
Geruch Würze, Nadelholz, mit etwas süßlich-ätherischem
Geschmack Frische, Zitrus, etwas Bitterkeit und wieder herbe Würze
Finish Lange Frische, sonst ein Schuss Lakritze und eine Prise Vanille-Nuss-Banane-Kompott
Im Detail In Ermangelung an Alternativen kommen auch einige Fruchtaromen durch
Völlig nüchtern
Erstaunlich, wie wenig des Ausgangsstoffes hier drin ist
Nicht unbedingt süß, sondern eher lieblich
Etwas holzig in der Nase und nussig-trocken im Abgang
Würzige Noten gibt es von vorne bis hinten, Nelke hier, Muskat da, ein wenig Minze…
Nichtraucher
Mein Urteil Diese No-Age-Abfüllung mauserte sich zum Verkaufsschlager der schwedischen Destillerie. Übersetzt als ‚Alltagswhisky‘ kann man dies sogar stehen lassen. Mackmyra sieht ihn geschaffen, um ihn bei allen Gelegenheiten zu genießen (’skapad för att njutas vid alla tillfällen‘). Doch da steckt zu viel Verkaufsprosa drin. Ich empfinde ihn als eher eindimensional, getragen allein durch die allzeit präsenten würzigen Aromen. Und das ist für mich nicht der typische Geschmack eines Whiskys – so jung er auch sein mag. Vielleicht ist der Einsatz von ungenutzten Fässern aus schwedischer Eiche zum Ende der Lagerzeit doch ein wenig des Guten zu viel.

Schreib, was du zum Thema denkst.