Mortlach 20yo (Hart Brothers, 1991)

Single Malt Whisky Mortlach 20yo, Hart Brothers, 1991

Name Mortlach Finest Collection
Alter 20 Jahre (destilliert: 1991)
Alkohol 46 %
Abfüller Hart Brothers
Lagerung Sherrybutt (1st fill)
Sonstiges Nicht kühlgefiltert, keine Farbstoffe
Region Speyside
Kategorie Lustigmacher
 
Farbe Dunkler Bernstein, trockener Sherry
Geruch Reife Früchte (Kürbis, ein kleines Stück Banane, Orange, Pflaume), gar nicht mal so viel typischer Sherry, dafür deutliche (trockene) Holznoten, etwas Muskat und Vanille, leicht prickelnd in der Nase
Geschmack Direkt würzig, auch wieder weniger Sherry als Eiche, trotz süßlicher Frucht etwas bitter und mit einigem an Pfeffer
Finish Recht lang, Malz und ganz kurz Rotwein, jetzt mit deutlich mehr fruchtigem Sherryaroma, dezenter Rauch aus der Räucherkammer, Anis, Nussigkeit, etwas frisches Menthol und leichte Bitterkeit von Kaffee, die Schärfe wirkt nun eher wie Chili
Im Detail Schon deutlich, aber ohne nach Fruchtcocktail zu schmecken
Bei nur 46% ist der Alkohol doch schon mehr als deutlich
Wenige Getreidearomen
Hier gilt ähnliches wie bei der Frucht, nur mit dem Bonus des Sherrys
Durchgehende und deutliche Holznoten wie hier sind selten
Legt von der Nase zum Mund eine Kehrtwende hin und bringt viel Würze
Leichte Rauchfahne im Abgang
Mein Urteil Wenn es nicht auf der Flasche gestanden hätte, wäre ich hier wohl nie von einer durchgängigen Lagerung in einem 1st fill Sherryfass ausgegangen. Für mich wäre dieser Dram bestenfalls das Ergebnis eines eher kurzzeitigen Finishes gewesen. Nun ja, so kann man sich täuschen. Insgesamt finde ich die Abfüllung sehr interessant, abwechslungsreich und auch mit einer gewissen Tiefe ausgestattet. Es sind nur zwei Dinge, die mich stören: 1. der geringe Sherryeinfluss im Vergleich zu den Holznoten und 2. die mangelnde Konsistenz im Verlauf der Verkostung. Die einzige Konstante ich das Holz, nur eben nicht der Sherry, den ich erwartet hätte.

Schreib, was du zum Thema denkst.