Posts Tagged ‘ Galileo ’

Whiskyreise – Teil 7: Kilchoman, Bruichladdich

Jun 13th, 2016 | By
Schottlands Landkarte in Nationalfarben

Die Nacht war ein wenig unruhiger als die vorherigen. Die “Flying Dutchman” lag im Hafen von Port Ellen mittlerweile zwischen dem Pier und der “Irene”. Die Fender der beiden Schiffe rieben die ganze Nacht lustvoll und geräuschvoll an den Schiffen bzw. am Pier und hielten uns wach. Aber egal, für den Tag war mehr oder weniger Entspannung angesagt, kein Stress. Das Frühstück sollte uns schon auf die Beine bringen.

Für die Tour nach Kilchoman hatte Michael wieder ein paar Taxis bestellt. Nicht alle Mitreisenden wollten die Brennerei an ihrem Open Day sehen und deshalb war für mich diesmal sogar Platz auf einem ganz normalen Sitz. Die Aussicht war so zweifelsfrei besser, aber für den Fahrkomfort hätte ich lieber wieder im Kofferraum gesessen. Während wir bei Kilchoman waren, wollte die “Flying Dutchman” ins Loch Indaal gesegeln und dort am Abend vor dem Pier von Bruichladdich auf uns warten.



Ardbeg Galileo

Jan 5th, 2016 | By

Name Ardbeg Galileo Alter 13 Jahre (1999/2012) Alkohol 49 % Abfüller Ardbeg Lagerung Bourbonfässer, Marsalafässer Sonstiges Nicht kühlgefiltert, kein Farbstoff Region Islay Kategorie Lustigmacher   Farbe Rostiger Bernstein Geruch Mild-würziger Rauch, erkaltetes Lagerfeuer, Karamell, Rosinen und in Zucker aufgekochte Pflaumen, ein wenig belebende Zitrusfrüchte (in Richtung Ahoi-Brause), etwas Säuerliches (wie Sauerteig mit viel Hefe) Geschmack…

[Continue reading]



Aktien, Staatsanleihen oder… Whisky?

Jan 9th, 2013 | By

Krisenzeiten sind Anlagezeiten. Verunsicherte Bürger versuchen ihr Erspartes sicher und gleichzeitig möglichst Gewinn bringend anzulegen. In diesem Zusammenhang musste ich heute über einen Newsletter ein wenig schmunzeln, den ich vom The Whisky Store, dem größten Online-Versandhaus für Whisky Deutschlands, erhalten habe. Darin berichtet Horst Lüning über die durchaus spürbar gestiegene Anzahl an Anfragen zum Thema Whisky und Geldanlage. Doch sind mit Whisky gefüllte Flaschen wirklich eine Alternative zu Aktien, Lebensversicherungen, Immobilien, Staatsanleihen & Co.? Kann man mit Whisky wirklich reich werden? Oder sich nur betrinken?