Caperdonich 21yo (Small Batch Release, CA/002)

Name Caperdonich Small Batch Release Single Malt Whisky Caperdonich 21yo, Small Batch Release, CA/002
Alter 21 Jahre (abgefüllt 2020)
Alkohol 48 %
Abfüller Chivas Brothers
Batchnr CA/002
Lagerung Amerikanische Barrels
Sonstiges Nicht kühlgefiltert, kein Farbstoff
Region Speyside
WB-ID 178048
Kategorie Handwerkskunst

Farbe Zwischen Bernstein und Apfelsaft
Geruch Weißwein, Vanille, Blumen, Gras, Spuren von Hefe, Zuckerbrot, etwas Haarfestiger, Feige, sanfte (Braten)Würze, trockenes Laubholz, unreife Weintraube, ein wenig Banane, mehr Vanille, Honig und/oder Karamell
Geschmack Süß, Zucker, Honig, Vanillekeks, Pflaumenlikör, Alkohol brennt etwas, brauner (süßer) Rum, kaum Holz oder Bitterkeit, recht ölig mit der Zeit, mundfüllend, Röstnoten, weiter mit Süße von Pflaume und Rum, viel später trockener werdend
Finish Recht lang, Malz, Honig, Vanille, frisch-prickelnd, ein wenig Orange(nlimomande), trockenes Holz, Nuss mit etwas passender Bitterkeit, Gebäck, Röstnote, Doppelbock, eine Spur Kaffee, später sanfte Minzfrische

Aromen Frucht Getreide Süße Holz Würze Alkohol Rauch

Mein Fazit Und wieder frage ich mich bei dieser Serie, wo der typische Speysider hin ist. Dessen Fehlen tut dem Dram aber nicht wirklich weh. Während die Nase noch mit vielen filigranen Aromen trumpft, die mich durchaus überzeugen, gibt es im Mund ein Potpourri der Süße, das sehr viel mehr verführerisch als aufdringlich wirkt. Das ist keine Aromenbombe, sondern ein Schmeichler. Irgendwo erinnert mich das nicht einmal an einen typischen schottischen Whisky, doch dieses weiche Zusammenspiel der Aromen ist keineswegs langweilig und weckt Interesse. Der Abgang ist weiterhin sehr behaglich, abwechslungsreich und überrascht sogar mit spritziger Frische. Schön, dass ich von dem Dram noch etwas mehr habe.

Schreib, was du zum Thema denkst.