Glen Garioch 23yo (Whisky Cask, Cask 2928, 1991)

Name Glen Garioch Single Malt Whisky Glen Garioch 23yo, Whisky Cask, Cask 2928, 1991
Alter 23 Jahre (1991/2015)
Alkohol 51,3 %
Abfüller The Whisky Cask
Fassnummer 2928
Lagerung Bourbonfass
Sonstiges Nicht kühlgefiltert, kein Farbstoff
Region Highlands
WB-ID 66959
Kategorie Lustigmacher

Farbe Bernstein
Geruch Vanille, Salz, frische Zitrusfrucht, Stachelbeere, Tee, Heu, Holz, verhaltener Alkohol… und das sind nur die ersten 20 Sekunden im Glas… danach ein Hauch von trockenem Rauch, Honig und Fudge, Nadelholz, ein wenig Menthol, ein paar Kräuter, Fenchel, Teig (und leichte Hefenote), mehr Zitrus (Orange?), Getreide und etwas Malz
Geschmack Honig, Malz, Zitrus, sanft brennender Alkohol, Tee, ein wenig fruchtige Bitterkeit, Menthol, prickelnder Szechuanpfeffer, ein paar Spritzer Orangenlimonade, Anis, mehr Honig und Fudge im Hintergrund
Finish Recht lang, Malz, Honig, Kamille, fruchtige Bitterkeit, Röstaroma, lebendig und frisch, leicht metallisch (wie Blut im Mund… also nicht ich und jetzt), immer noch Malzsüße

Aromen Frucht Getreide Süße Holz Würze Alkohol Rauch

Mein Fazit So ganz überzeugt hat mich dieses Bourbonfass am Ende nicht. Aber warum nicht? Keine Ahnung, es ist wohl mehr ein Bauchgefühl. Ich könnte nicht einmal sagen, ob der Malt zu kurz oder zu lange gereift ist – für beides gäbe es Anzeichen. Er bietet viel, eine breite Palette an Aromen von A bis O, von Frische bis Reife… oder eben von A(lkohol) bis O(range). Speziell die ersten Sekunden im Glas sind eine wahre Entdeckungsreise. Und diese prickelnde Spritzigkeit gepaart mit mit Honig und Malz im Mund ist toll. Doch wird mir der Malz zum Ende hin zu bitter und ich bekomme einen Blutgeschmack im Abgang, auf den ich gerne verzichtet hätte.

Schreib, was du zum Thema denkst.