Beiträge zum Stichwort ‘ Kilkerran ’

Destillerien aus der dritten Reihe

12. Dezember 2019 | Von
Unbekannte Brennereien

Auch wenn ich in den letzten Monaten keine Tasting-Notes online gestellt habe, heißt das ja nicht, dass ich mich nicht mit Whisky beschäftige. So haben mich zwei Aussagen, die ich der letzten Woche gehört habe, ein wenig stutzig gemacht. Zum einen ging es da um Whiskydestillerien aus der dritten Reihe, zum anderen um die Frage, aus welchen Gründen Konzerne welche Brennereien schließen. Man kann beide Fragen natürlich getrennt betrachten, man kann aber auch durchaus Zusammenhänge sehen, wie ich finde.



Kilkerran 12yo (2016)

24. August 2018 | Von

Name Kilkerran Alter 12 Jahre (abgefüllt 2016, 16/325) Alkohol 46 % Abfüller Glengyle Lagerung Bourbonfässer, Sherryfässer Sonstiges Nicht kühlgefiltert, kein Farbstoff Region Campbeltown Kategorie Lustigmacher Farbe Zwischen Gold und Bernstein Geruch Vanille, Karamell, Jod, etwas Räucherspeck, Getreide, ein paar junge Stachelbeeren, Trockenfrüchte, Apfel und Birne, mehr Karamell und mild-süßliche Aromen, ein wenig sommertrockenes Gras Geschmack…

[Weiterlesen]



Kilkerran 5yo (Work in Progress 1, 2004/2009)

29. Mai 2017 | Von

Name Kilkerran Alter 5 Jahre (abgefüllt 2009) Alkohol 46 % Abfüller Glengyle Lagerung Eichenfässer Sonstiges Nicht kühlgefiltert, kein Farbstoff Region Campbeltown Kategorie Handwerkskunst Farbe Zwischen Gold und Bernstein Geruch Getreide, Karamell, Würfelzucker, etwas säuerlicher Apfel und junge Stachelbeere, Meeresbrise, überreife Ananas und Honigmelone (mit Hang zum Komposthaufen), Stroh, ein wenig Rauch, mineralisch, Mürbeteiggebäck (ohne Zucker),…

[Weiterlesen]



Whiskyreise – Teil 2: Campbeltown, die Brennereien

4. Juni 2016 | Von
Schottlands Landkarte in Nationalfarben

Tag 2, Campbeltown

Die Nacht nach der unfreiwilligen Kleidungswäsche des Vorabends verlief sehr entspannt. Der Tag begann wie erwartet mit freundlichem Sonnenschein und wir waren bester Laune, wenn auch etwas hungrig. Das Frühstück war für 8.30 Uhr bestellt, ein „full Scottish breakfast“, wie es sich gehört. Auf einer Kommode neben dem Frühstückstisch standen zwei Flaschen Springbank, die allerdings leer waren, wie wir erfahren mussten. So ganz so „full“ war das schottische Frühstück dann also doch nicht, aber die nicht-flüssigen Nahrungsbestandteile waren ein vollwertiger Ersatz um diese Uhrzeit.



Kilkerran 11yo (Work in Progress 7, Bourbon)

13. Oktober 2015 | Von

Name Kilkerran (Work in Progress 7) Alter 11 Jahre (2004/2015) Alkohol 54,1 % Abfüller Glengyle Lagerung Bourbonfässer Sonstiges Nicht kühlgefiltert, kein Farbstoff Region Campbeltown Kategorie Lustigmacher   Farbe Zwischen Gold und Apfelsaft Geruch Würzig-fruchtig, Getreide, saurer Apfel, Mandarine, Orange, Lavendel, eine gute Portion Karamell und etwas Vanille, deutliche Meeresbrise, zwischenzeitlich eine leichte Rauchfahne, ein wenig…

[Weiterlesen]



Kilkerran 6yo (Work in Progress 2, 2004/2010)

8. Januar 2015 | Von

Name Kilkerran (Work in Progress 2) Alter 6 Jahre Alkohol 46 % Abfüller Glengyle Lagerung Eichenfässer Sonstiges Nicht kühlgefiltert, keine Farbstoffe Region Campbeltown Kategorie Lustigmacher   Farbe Strohgold Geruch Frisch-fruchtig, junge und säuerliche Zitrusfrüchte, karamellisierter Zucker, Honig, frisch gemähtes Gras, leichter schwarzer Tee, sogar ein Hauch von Holz Geschmack Fruchtig-weich, malzig, Vanille, irgendwie pelzig auf…

[Weiterlesen]



Unabhängige Brennereien

3. August 2012 | Von

Als eine der wenigen noch unabhängigen Single Malt Destillerien in Schottland wurde vor kurzem für die Rekordsumme von 58 Millionen Britischen Pfund Bruichladdich an den französischen Spirituosenkonzern Remy Cointreau verkauft. Gut, Remy Cointreau befindet sich noch unter Kontrolle der Gründerfamilie, aber dennoch kann man bei dem professionell ausgerichteten Portfolio der Firma nicht davon ausgehen, dass Bruichladdich die unternehmerische Unabhängigkeit behält, für die man sich bisher so stark gemacht hatte. Wenn solch eine Brennerei sich also der reinen Marktwirtschaft verschreibt, ist es doch höchste Zeit, mal ein Auge auf die restlichen unabhängigen Single Malt Destillerien zu werfen. Doch wann ist eine Destillerie unabhängig?